Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
17.01.2018 - Bio Development AG kauft Anteile von SuperBioMarkt und Bio Company (bio-markt.info)

Die Schweizer Bio Development AG, Seon, hat rückwirkend zum 1. Januar 38 Prozent der SuperBioMarkt AG mit Sitz in Münster übernommen, sowie 6 Prozent der Bio Company GmbH.

Im Falle der SuperBioMarkt AG tritt die Bio Development AG als Minderheitsgesellschafter auf. "Wir wollen keine Konzernstrukturen, sondern regionales Profil und unternehmerische Schlagkraft vor Ort erhalten und stärken. Das hat sich in Berlin bewährt und wird auch in Münster erfolgreich sein", wird Markus Lüthi, Präsident des Verwaltungsrats der Bio Development AG in einer Pressemitteilung der SuperBioMarkt AG zitiert.

Michael Radau, Vorstand der SuperBioMarkt AG mit 25 Filialen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, erklärt: "Dieser Schritt ermöglicht es uns, gemeinsam mit weiteren starken Partnern, die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen." Markus Lüthi, Präsident des Verwaltungsrats der Bio Development AG ergänzt bei der Vertragsunterzeichnung: "Diese Beteiligung ist ein weiterer Schritt zur Stärkung des regionalen und selbständigen Biofachhandels in Deutschland."

Bio Development AG gehören jetzt die Bio Company-Anteile von Hubert Bopp-Kempf
Ihren Anteil von 6 Prozent an der Bio Company GmbH hat die Bio Development AG von Hubert Bopp-Kempf erworben, der bis September 2016 Gesellschafter und Geschäftsführer der Bio Company war. Damit hält die Bio Development AG 47 Prozent der Gesellschaftsanteile der Bio Company. 53 Prozent bleiben bei Georg Kaiser. Die Bio Company GmbH ist Muttergesellschaft der Bio Manufaktur Havelland und der Midgard Biogroßhandlung Berlin.