Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
14.11.2012 - Bio-Helden hautnah: Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt im Postbahnhof (FÖL)

Im Berliner Postbahnhof am Ostbahnhof treffen sich an diesem Wochenende, 17. und 18. November 2012, die Pioniere der Nachhaltigkeit auf dem Heldenmarkt. Mittendrin: Ein Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt, auf dem sich über 30 ökologisch arbeitende Erzeuger und Verarbeiter dem Publikum vorstellen.

Die Ernährung mit ökologisch erzeugten Lebensmitteln ist ein grundlegender Baustein eines nachhaltigen Konsumverhaltens. Dies gilt umso mehr, als diese aus dem näheren regionalen Umfeld stammen. Im Mittelpunkt des Food-Bereiches organisiert die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. daher einen Marktplatz der regionalen Bio-Vielfalt, an dem insbesondere junge bzw. kleinere Erzeuger- und Verarbeitungsbetriebe aus der Metropolenregion zu finden sind.

Entsprechend erwartet die Besucher eine Entdeckungsreise zu neuen Geschmackserlebnissen in regionaler Bio-Qualität. Dazu gehören feine Köstlichkeiten wie winterliche Eiskreationen, Kaffee- und Teespezialitäten, Honig-, Holunder- und Sanddornprodukte und herzhafte Genüsse wie Wurst und Fleisch vom Wasserbüffel bis Galloway. Aber auch richtungsweisende Projekte wie das Berlin-Brandenburger Zweinutzungshuhn-Projekt Ei Care stellen sich vor. Abgerundet wird das Angebot von geistiger Nahrung wie Infos zu Ausflugszielen in Brandenburg, zu grünen Studiengängen oder zur Weiterbildung in der Bio-Branche.

Der Heldenmarkt findet in Berlin bereits zum fünften Mal statt. Auf gut 3.000 m2 präsentieren 150 Produzenten Konzepte und Produkte, die einen Beitrag für eine bessere und nachhaltige Welt leisten. Bio-Catering und Vorträge zum Thema Nachhaltigkeit komplettieren den Heldenmarkt.

Erstmals findet am ersten Messetag die Fachtagung "Forum für den Handel" statt, die sich an Einzelhändler, Onlineshop-Betreiber und Handelsvertreter richtet.

Programm:

  • 13:00 Uhr: "Die Zukunft des nachhaltigen Konsums – im Fachgeschäft, im Internet oder im Supermarkt?"; Podiumsdiskussion u.a. mit Michael Wimmer/FÖL Berlin-Brandenburg; Miriam Sewalski/avocadostore.de und Eva Bell/Verbraucherzentrale Berlin
  • 14:00 Uhr: "Slow Retail – Die Entschleunigung des Einzelhandels"; mit Alexander von Keyserlingk/Keyserlingk Einzelhandelsberatung
  • 15:00 Uhr: "Das Auge kauft mit! Visuelle Kommunikation & Kontaktieren ohne zu nerven!"; mit Jörg Heinicke/K2-Training und Anja Wittmann/Agentur für visuelle Kommunikation

Weitere Informationen: www.heldenmarkt.de und www.bio-berlin-brandenburg.de

Zeit: Samstag, 17. November, 10-20 Uhr und Sonntag, 18. November, 10-18 Uhr

Ort: Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin

Der Marktplatz der regionalen Bio-Vielfalt auf dem Heldenmarkt wird von der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. gemeinsam mit dem Brandenburger ErnährungsNetzwerk (BEN) e.V. organisiert.

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Michael Wimmer - Geschäftsführung
Marienstraße 19-20
Tel.: 030 289482439
Mobil: 0179 45271417
Fax: 030 28482448
E-Mail: m.wimmer[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de