Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
18.09.2009 - Bio-Vergnügen für die ganze Familie: Das BioHoffest 2009 (FÖL)

Die letzten Strohballen verladen, Getreide abfüllen und die schönsten Kürbisse zusammenstellen: Auf Brandenburgs Bio-Höfen laufen die Vorbereitungen für das BioHoffest am Weltkindertag auf Hochtouren.

BERLIN/BRANDENBURG Am Sonntag, dem 20. September 2009, laden 25 regionale Bio-Betriebe von 10:00 bis 18:00 Uhr zu einem großen gemeinsamen BioHoffest in das Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ)-Berlin in der Wuhlheide. Damit das Motto "Der Bio-Bauernhof kommt in die Stadt!" auch aufgeht, geben die Bio-Landwirte im Endspurt ihr Bestes. 15 Tonnen Bio-Stroh und 2 Tonnen Bio-Getreide transportiert der Pferdehof Weiher aus Schenkendorf bei Königs Wusterhausen zum BioHoffest in die Metropole. Aus dem Stroh wird eine riesige Hüpfburg errichtet und der Parcours für das Schubkarrenrennen gebaut.

Mit der Gerste und dem Roggen füllen die Schenkendorfer die Getreidebecken, sodass die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes in die Welt des Bio-Bauernhofes eintauchen, ihn aktiv erleben und begreifen können. Auch die anderen Akteure legen letzte Hand an, damit die Mitmachaktionen und Stände rechtzeitig fertig sind. Kürbisspezialist Thomas Syring vom gleichnamigen Öko-Landbau-Betrieb aus der Nähe von Beelitz packt Dutzende von seinen Ölkürbissen zusammen, damit die Kinder lustige Gesichter schnitzen können. Für das besondere Erntevergnügen verwandelt Wilhelm Schäkel von der Bio Ranch Zempow aus der Ostprignitz seinen großen Anhänger in einen Acker, auf dem die Kinder dann nach Kartoffeln und Topinambur buddeln.

Wo die Brandenburger Bio-Höfe in der Region liegen, finden die Kinder spielend leicht auf der 122 Quadratmeter großen begehbaren Spielzeugeisenbahn heraus, die die DB Regio Nordost aufbaut. Wenn das BioHoffest am Sonntag startet, ist auch für Unterhaltung auf der Bühne gesorgt: Mit der Treptower Tastenteufel Partyband, Hänschens Clown Circus und dem Kinderliedersänger Reinhard Horn.

Die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau (FÖL) e.V. organisiert das BioHoffest 2009 in Kooperation mit der AG für biologisch-dynamischen Landbau. Hauptpartner der Veranstaltung ist die DB Regio AG.

Das BioHoffest 2009 wird vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg und der Europäischen Union gefördert. Es ist wesentlicher Teil des Weltkindertagsfestes, das dieses Jahr unter dem Motto "Vorfahrt für Kinderrechte" zum 20. Mal gefeiert wird, sowie Auftaktveranstaltung der Berliner "Woche der Zukunftsfähigkeit" vom 20. bis 27.09.2009 und des bundesweiten Aktionstages "Tag der Regionen", der vom 26.9. bis 11.10.2009 stattfindet.

Zum FEZ gelangt man mit den S-Bahnen S3, S8, S45 und S46 sowie mit den Tram-Linien 27, 63 und 67. Der Eintritt ist frei!

Bildmaterial des BioHoffestes 2008 finden Sie im Bildarchiv der FÖL.

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Michael Wimmer - Geschäftsführung
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030 - 28 48 24 39
Mobil: 0179 - 45 27 147
Fax: 030 - 28 48 24 48
E-Mail: m.wimmer[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de