Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
05.12.2007 - Der heimische Forst ruft: Tipps zum Kauf des Öko-Weihnachtsbaums (FÖL)

Zum Weihnachtsfest gehört nach altem Brauch ein schöner Baum, der mit seinem frischen Grün und festlich geschmückt in der dunklen Winterszeit Licht in die Wohnzimmer bringt. Ökologisch bewusste Berliner und Brandenburger können auch in diesem Jahr wieder zwischen vielen umweltverträglichen Weihnachtsbäumen wählen, welche die Forstwirte aus der Region anbieten.

Die Berliner Forsten sind komplett vom ökologischen Anbauverband Naturland zertifiziert. Die Bäume wachsen ohne Düngemittel und Pestizide. Auf rund einem Drittel der Brandenburger Waldflächen gedeihen Weihnachtsbäume, die ein FSC- oder PEFC-Zertifikat haben, welches eine nachhaltige Waldbewirtschaftung garantiert. Durch das frische Schlagen der Bäume entfallen eine wochenlange Lagerung und weite Transportwege.

Für den Kauf des Weihnachtsbaumes haben die Förstereien mehrere Termine, um den eigenen Baum persönlich und mit der ganzen Familie zu fällen oder in netter Atmosphäre auszusuchen. Am Samstag, den 08. Dezember, lädt die Revierförsterei Gorin von 10:00 bis 15:00 Uhr in den Goriner Wald zum Kiefernschlagen und einem gemütlichen Lagerfeuer. Das Forstamt Grunewald bietet am Sonntag, den 16. Dezember, Kiefern-Schmuckgrün, Schwedenfackeln, Mistelzweige und kleinere Kiefern von 11:00 bis 16:00 Uhr zum Verkauf an.

Wer eine größere Auswahl an Bäumen sucht, sollte am 15. Dezember zur Oberförsterei Zechlinerhütte fahren. Hier können von 10:00 bis 15:00 Uhr Fichten, Douglasien, Kiefern und Schwarzkiefern selbst gefällt werden. Wenn kurz vorm Fest noch ein Baum gewünscht wird, ist ein Ausflug in den Stadtwald Prenzlau eine gute Idee. Zwei Tage vor Heiligabend, am 22. Dezember, gibt es ab 9:30 Uhr einen Weihnachtsbaumverkauf. Genaue Informationen finden Sie bei der Bio-Weihnacht der FÖL.

Damit unter dem Weihnachtsbaum nette Geschenke für die Lieben gelegt werden können, hat die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V. (FÖL) eine kleine Ideen-Sammlung zusammengestellt. Schenken Sie beispielsweise einen positiven Beitrag zum Klima. Der gemeinnützige Verein TriVersion pflanzt Bäume in Ihrem - oder des Beschenkten - Namen und bietet interessante Pflanzungsprojekte für Kunden oder Mitarbeiter.

Wem Bienen und die Artenvielfalt der Natur am Herzen liegen, kann eine Bienen-Patenschaft verschenken. Imker sorgen für die adoptierten Bienen, der Pate erhält eine persönliche Urkunde, ein großes Glas Demeter-Honig mit individuellem Etikett sowie regelmäßige Infos. Mehr zu diesen Geschenke-Tipps und noch andere gibt es mit einem Klick auf unsere Rubrik "Nachhaltiges Schenken".

Natürlich bietet auch der Naturkostfachhandel viele schöne Dinge zum Verschenken, den Laden ganz in Ihrer Nähe finden Sie bei den Bio-Adressen-Online

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Ulrike Netzker  
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030 284824-40  
Fax: 030 284824-48
E-Mail: u.netzker[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de