Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
03.03.2014 - Einladung zum FÖL-Themenabend "Moderne Tierhaltung" (FÖL)

Erst kürzlich kündigte der brandenburgische Landwirtschafsminister Jörg Vogelsänger (SPD) an, die Massentierhaltung in Brandenburg aus Gründen des Tierwohls aktiv fördern zu wollen. Die inzwischen weit über 40 Mitgliederorganisationen des Aktionsbündnisses Agrarwende Berlin-Brandenburg rannten Sturm ob dieser Aussage. Während der deutsche Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied auf der IGW noch beteuerte, es gäbe in Deutschland gar keine Massentierhaltung, will Brandenburgs Agrarminister die Mega-Mastanlagen der niedersächsischen und niederländischen Investoren geradezu mit Landesmitteln anlocken.

Beim Thema Massentierhaltung scheiden sich aber die Geister, da es schwierig ist, das Wohl der Tiere allein an der Anzahl der gehaltenen Tiere festzumachen.

Aber irgendwie muss eine positive Definition gefunden werden, welche Form der Tierhaltung zeitgemäß, zukunftsfähig und daher modern ist und das Tier als Mitgeschöpf achtet? Oder was muss passieren, um die auseinander triftenden Vorstellungen einer modernen Tierhaltung zwischen dem tierhaltenden Berufsstand und der (städtischen) Verbraucherschaft zusammenzubringen? Diesen und weiteren Fragen wird am FÖL-Themenabend auf den Grund gegangen - mit Befürwortern der konventionellen als auch der ökologischen Landwirtschaft. Bei der anschließenden Diskussion ist die Beteiligung des Publikums ausdrücklich erwünscht.

Gäste auf dem Podium:

  • Udo Folgart, Präsident des Landesbauernverbandes Brandenburg e.V.
  • Sascha Philipp, Sprecher des Arbeitskreises Agrarpolitik Ökologischer Landbau Brandenburg
  • Martin Schulz, Bundesvorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. und Neuland-Landwirt

Der FÖL-Themenabend wird von Dr. Henrike Rieken (Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde) moderiert. Die Teilnahme ist kostenfrei. Zur Planung der Veranstaltung bitten wir um eine Anmeldung bei Gerald Köhler per E-Mail an g.koehler[AT]foel.de.

Termin:
Dienstag, 11. März 2014, 18:30 bis 20:30 Uhr

Veranstaltungsort:
GLS Gemeinschaftsbank Berlin, Schumannstraße 10 in 10117 Berlin

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Gerald Köhler
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030 284824-31
Fax: 030 284824-48
E-Mail: g.koehler[AT]foel.de    
www.bio-berlin-brandenburg.de