Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
06.11.2013 - Feines aus der Region: Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt im Postbahnhof (FÖL)

Treffen Sie in den Hallen des Postbahnhofs am Ostbahnhof am dritten Novemberwochenende, 16. und 17. 11.2013, zahlreiche regionale Helden der Nachhaltigkeit. Die finden Sie auf dem von der FÖL e.V. organisierten Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt des sechsten Berliner Heldenmarkts.

In so manchem Berliner Kiez fällt man aus der Tür eines Bio-Ladens fast in den nächsten hinein – schließlich haben wir in keiner anderen deutschen Stadt eine so hohe Dichte an Bio-Läden, ist das Bewusstsein für Nachhaltigkeit so groß wie hier. Denn Bio-Produkte, vor allem solche aus dem näheren regionalen Umfeld, werden dem Anspruch nach einem Leben im Einklang mit den natürlichen Ressourcen besonders gerecht.

Daher ergänzt der Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt perfekt den Heldenmarkt und präsentiert vorrangig kleine regionale Bio-Betriebe - Unternehmen, bei denen die Gründer, Inhaber und Mitarbeiter persönlich voll und ganz hinter der Idee und den Angeboten stehen. Zusammen nehmen 40 Helden der Nachhaltigkeit teil, die mit Bio in und aus der Region arbeiten. Lernen Sie sie an den zwei Messetagen selbst kennen und probieren bei bekannten Gesichtern ebenso wie bei Start-ups, deren kulinarische Genüsse Sie (noch) nicht im Naturkosthandel finden.

Zusätzlich gibt es ein breites Rahmenprogramm mit Modenschauen, Kochshows, Podiumsdiskussionen und informativen Vorträgen. Samstags und sonntags kann man beispielsweise ganztägig bei der Bioland Imkerei Seusing aus Bienenwachs Kerzen ziehen. Am Sonntag geht es um 11 Uhr beim Vortrag „Bio, regional, gemeinsam – direkt vom Acker“ mit Frank Viohl, Berater für Regionalentwicklung, und CSA-Bio-Gärtner Heiko Weißenfels um das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft, um 13 Uhr berichtet Wildpflanzen-Expertin Elenore Gliewe über „Wildpflanzen in unserer Ernährung“ und deren Bedeutung für eine nachhaltige und ganzheitliche Ernährung.

Insgesamt stellen auf gut 3.000 qm über 150 Produzenten ihre Konzepte und Produkte vor, mit denen sie einen Beitrag für eine bessere und nachhaltige Welt leisten. Und: Jede Eintrittskarte ist ein Los! Weitere Informationen: www.heldenmarkt.de.
 
Zeit:
Sa, 16. November, 10-20 Uhr
So, 17. November, 10-18 Uhr

Ort:

Postbahnhof am Ostbahnhof
Straße der Pariser Kommune 8
10243 Berlin

Eintritt:

7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Kontakt

Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Gerald Köhler
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030 284824-31
Fax: 030 284824-48
E-Mail: g.koehler[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de