Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
14.09.2016 - Foto-Termin: Kühe, Ferkel und Co. am Potsdamer Platz (FÖL)

Zum Brandenburger BioFest im Rahmen des Weltkindertagsfests am 18. September 2016 holt die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. für einen Tag den Bio-Bauernhof mitten in die Hauptstadt. Unter den rund 30 ländlichen Teilnehmern erstmalig dabei: Kühe vom Ökohof Stolze Kuh.

Den Weg vom kleinen Ort Stolzenhagen-Lunow zum Potsdamer Platz nimmt Bio-Junglandwirtin Anja Hradetzky am Sonntag gern auf sich. Mit ihren beiden Jährlingsdamen Bruna und Irma möchte sie den Berliner Familien zeigen, wie wesensgemäße Tierhaltung funktioniert. "Das geht live natürlich am besten", ist sie sich sicher. Zu berichten hat sie viel.

Mit Ehemann Janusz, wie sie Absolvent der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde, baut sie seit 2014 engagiert den gemeinsamen Hof im Barnimer Land auf. "Unsere stolzen Demeter-Kühe, die wir mit sogenannten Genussscheinen finanzieren konnten, weiden auf den Flächen des Nationalparks Unteres Odertal. Viel Platz für die Kälber, die bei ihren Müttern bzw. Ammen aufwachsen dürfen. Unsere neue Idee: eine hofeigene Käserei. Wer das gutfindet, kann uns gern unterstützen – das Crowdfunding läuft jetzt bei Startnext an."

Auf dem Mitmach-Bauernhof der FÖL freuen sich außer Bruna und Irma noch weitere tierische Teilnehmer auf die kleinen und großen Besucher: eine Muttersau mit ihren Ferkeln von der Freilandsauen-Haltung Bernd Schulz, die Hühner vom Bauernhof Erz und Schafe von der Märkischen Kiste. Zudem bieten alle Akteure kostenfreie Aktionen für die Kinder an. Beispielsweise Kürbisschnitzen (Biohof Werder), Pressen von Saft (Mosterei Ketzür) und Walnusswettknacken (Ökonauten / Land- und Gartenwirtschaft Böllersen).

Weitere Infos: www.bio-berlin-brandenburg.de und www.weltkindertag.de. Veranstalter des 27. Weltkindertagsfestes sind das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland. Das diesjährige Motto lautet "Kindern ein Zuhause geben". Das Fest dauert von 11 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei.
Das Brandenburger BioFest wird durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) des Landes Brandenburg und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums der Europäischen Union gefördert.

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Peter Schmidt - Projektleitung
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030 284824-44
Fax: 030 284824-48
E-Mail: p.schmidt[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de