Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
18.09.2012 - Kinder brauchen Zeit und gutes Essen: Weltkindertagsfest setzt konsequent auf Bio (FÖL)

Das bundeszentrale Weltkindertagsfest rund um den Potsdamer Platz wartet am 23.09.2012 ausschließlich mit Bio-Verpflegung auf: Auf insgesamt vier Verpflegungsinseln stellen sich regionale Bio-Betriebe aus Berlin und Brandenburg der Aufgabe, die mehr als 100.000 Besucher mit einer ökologisch zertifizierten, kind– und familiengerechten Verpflegung zu versorgen.

Konzipiert und organisiert wird das exklusive Bio-Catering von der gemeinnützigen Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V., die dieses Angebot in enger Absprache mit dem ideellen Träger des Weltkindertagsfestes, dem Deutschen Kinderhilfswerk, initiiert hat und nach dem erfolgreichen Testlauf im Vorjahr nun zum zweiten Mal realisiert.

Holger Hofmann, Geschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes, ist glücklich darüber, dass es der FÖL erneut gelang, eine Vielzahl engagierter Bio-Betriebe zu gewinnen: "Für uns ist es nur konsequent, dass wir auf dem Weltkindertagsfest ausschließlich Bio-Produkte von regionalen Bio-Betrieben anbieten. Denn wir setzen uns schließlich auf vielen Wegen für eine gesunde Ernährung von Kindern ein. Unser Weltkindertagsfest-Motto "Kinder brauchen Zeit" möchte nicht zuletzt anstoßen, wie wichtig die Ernährungsbildung innerhalb der Familie und ein gemeinsames Kochen und Essen mit dem Nachwuchs sind."

Für FÖL-Geschäftsführer Michael Wimmer war es ein besonderes Anliegen und eine echte Herausforderung, für diese Großveranstaltung ausreichend Bio-Unternehmen in der Hauptstadtregion zu gewinnen, die in der Lage sind, ein solches Angebot auf die Beine zu stellen: "Nach wie vor haben wir in der Hauptstadt sehr wenige Bio-Caterer, die mit Straßenfesten Erfahrung haben oder gar als Generalcaterer auftreten könnten – Wir mussten daher für die vier Verpflegungsinseln ganz unterschiedliche Anbieter kombinieren, was sich für die Besucher aber in einer äußerst vielfältigen Auswahl niederschlägt: Von Buchweizen-Galettes, "Suppe aus krummen Gemüse" bis hin zum Ochs am Spieß ist für alle Geschmäcker etwas dabei. Gerade auch Vegetariern wird sehr viel geboten."

Alle vier Gemeinschaftsstände werden von Infotafeln mit Broschüren zu den Themen Ökolandbau und gesunde Ernährung flankiert. Die tagesbezogene Bio-Eventzertifizierung der bisher noch nicht zertifizierten Teilnehmer übernimmt die Gesellschaft für Ressourcenschutz (GfRs).

Zusätzlich zum Catering organisiert die FÖL auf dem ca. 4.500 qm großen Areal des BioHoffestes einen riesigen Bio-Erlebnis-Bauernhof mit zahlreichen kostenfreien Mitmachaktionen wie der Kartoffel-Selbsternte des Jahnsfelder Landhofes, der Kinderbäckerei des Märkisches Landbrotes, dem Apfelsaft pressen von Hoffbauers Landscheune oder den Koch-Events des Spitzenkochs Björn Moschinski.

Die Gemeinschaftsstände werden vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) gefördert.

Weiterführende Infos wie die Liste der Teilnehmer finden Sie online sowie auf www.weltkindertagsfest.de und www.bio-berlin-brandenburg.de.

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Michael Wimmer - Geschäftsführer
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030 28482439
Mobil: 0179 4527147
Fax: 030 28482448
E-Mail: m.wimmer[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de