Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
12.02.2015 - Naturkostmagazin "Schrot&Korn" zeichnet beste Bio-Läden 2015 aus (FÖL)

Auch zahlreiche Berliner und Brandenburger Händler unter den Preisträgern

Über 56.000 Verbraucher stimmten bei der 12. Leserwahl des Naturkostmagazins "Schrot&Korn" ab und wählten so die besten Bio-Läden Deutschlands. Die vier Gold-Gewinner wurden jetzt von der Schauspielerin Inez Bjørg David auf der BioFach-Messe in Nürnberg ausgezeichnet. Dabei ging die begehrte "Schrot&Korn"-Ähre zwei Mal nach Hessen, einmal nach Bayern und einmal nach Nordrhein-Westfalen. Hierbei wurde deutlich, dass erfolgreiche Bio-Läden neben einem ausgesuchten Sortiment vor allem mit individuellen Besonderheiten punkten. Dies kann ein spezieller Service sein, eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit oder ein besonders innovatives Erlebniskonzept.

Auch wenn diesmal kein Laden aus Berlin oder Brandenburg einen Gesamtpreis abräumen konnte, erhielten doch zahlreiche Unternehmen eine sehr gute Bewertung in den unterschiedlichen Kategorien.

  • So wurde das Wurzelwerk e.V. in Berlin mit Gold in der Kategorie „Preis/Leistungsverhältnis“ und zweimal Bronze für „Fachkundige Beratung“ und „Sortiment“ ausgezeichnet.
  • Der Biobrunnen in Altlandsberg hat Gold gewonnen in der Kategorie „Freundliches Personal“ sowie zweimal Bronze im „Gesamteindruck“ und „Preis/Leistungsverhältnis“.
  • Bio Lüske in Berlin hat zweimal Silber gewonnen: einmal im „Gesamteindruck“ und bei „Frische“ sowie einmal Bronze bei „Fachkundige Beratung".
  • Die Bio Company in der Nedlitzer Straße in Potsdam wurde mit zweimal Bronze ausgezeichnet in den Kategorien „Gesamteindruck“ und „Frische“.
  • Der Naturkostladen "Schalotte" in Potsdam erhielt einmal Silber für „Fachkundige Beratung“ sowie zwei Mal Bronze für „Gesamteindruck“ und  „Frische“.
  • Der Bio-und-eine-Welt-Laden in Strausberg hat einmal „Silber“ gewonnen in der Kategorie „Sortiment“.
  • Der Hofladen im Kiez in Berlin hat einmal Silber gewonnen für „Gesamteindruck“ und einmal Bronze für „Frische“.
  • Die LPG in der Kollwitzstraße in Berlin hat einmal Silber gewonnen für das Preis/Leistungsverhältnis“, sowie einmal Bronze in der Kategorie „Sortiment“.

Die Beteiligung insgesamt war wieder hoch: Bundesweit wurden 2.306 Bioläden bewertet, auf die 56.394 gültige Stimmen abgegeben wurden. Neben den vier Gold-Gewinnern mit Bestnoten im Gesamteindruck erhielten auch 190 weitere Bio-Läden Urkunden in Gold, Silber oder Bronze. Dies für einzelne Kriterien wie Freundliches Personal, Frische, oder Sortiment, Preis-/ Leistungsverhältnis Beratung und Sauberkeit.

„Die kontinuierlich hohe Beteiligung an der Leserwahl seit vielen Jahren bestätigt immer wieder, dass Bio-Kunden heute mitgestalten wollen. Sie sind aktiv und dialogbereit und wollen „ihrem“ Bioladen Tipps und Anregungen mit auf den Weg geben“, erläutert Ulrike Moser-Brormann. Dabei sehen Bio-Kunden ihren Fachhandel sehr positiv. Im Gesamteindruck gab es für alle Läden durchschnittlich eine Schulnote von 1,39. Im Einzelnen liegen die Bioläden auf kleiner Fläche (bis 99qm) beim Kriterium„freundliches Personal“ mit 1,10 Bestnote an der Spitze. Für „fachkundige Beratung“ konnten sie mit einer 1,17 punkten. In weiteren Kriterien wurden zudem Frische, Sortiment, Preis-/ Leistungsverhältnis, Beratung und Sauberkeit bewertet.

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Michael Wimmer - Geschäftsführung
Tel.: 030 284824-39
Mobil: 0179 4527147
Fax: 030 284824-48
E-Mail: m.wimmer[AT]foel.de 
www.bio-berlin-brandenburg.de