Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
19.02.2013 - Starker Auftritt Brandenburgs auf der BioFach 2013 (FÖL)

Ein außerordentlich positives Resümee zogen die insgesamt 12 Aussteller, die sich vom 13. bis 16. Februar im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes auf der diesjährigen BioFach präsentierten.

Wieder mit dabei waren die letztjährigen Gewinner des Awards „Best New Product“ Mammas & Pappas und die Naturland Marktgesellschaft, die auch in diesem Jahr im Fokus der Fachbesucher standen. Ein weiteres Highlight war Brandenburgs erstes und einziges Bio-Weingut, das Weingut Klosterhof Töplitz. Messeneuling und Winzer Ludolf Artymowytsch stellte seine guten Tropfen vor, die er am Traditionsstandort keltert, und die Brandenburg-Box, eine ausgewählte Mischung von Bio-Produkten aus sechs Brandenburger Naturparks.

FÖL-Geschäftsführer Michael Wimmer freut sich vor allem über die Zufriedenheit der beteiligten Unternehmen mit dem von der FÖL entwickelten Standkonzept: „Unser Gemeinschaftsstand ist offensichtlich gerade für Existenzgründer und kleinere Betriebe genau der richtige Rahmen, um ihre Produkte auch ohne Messeerfahrung und einschlägige Branchenkenntnis erfolgreich in den Markt einzuführen. Aber auch etablierte Unternehmen profitieren von unseren persönlichen Kontakten zu allen namhaften deutschen Bio-Großhändlern oder Biosupermarktbetreibern.“

In der Feedbackrunde waren die Aussteller mit ihrem Messeauftritt durchweg sehr zufrieden. Besonders wurde hervorgehoben, dass der Berlin-Brandenburger Gemeinschaftsstand mittlerweile inzwischen selbst einen gewissen Marken-Status hat und bei den entscheidenden Einkäufern und Geschäftspartnern als Treffpunkt und Anlaufstation bekannt ist. 

Den Brandenburg-Berliner Gemeinschaftsstand organisiert die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. in Kooperation mit den regionalen Anbauverbänden Bioland, Demeter, Naturland und Verbund Ökohöfe Nordost und wird vom Brandenburger Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (MIL) gefördert. 

Die Weltleitmesse für Bioprodukte präsentierte insgesamt 2.396 Aussteller und wurde von 41.500 Fachbesuchern aus 129 Ländern besucht.