Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
06.07.2016 - Themenabend "Milchpreiskrise" (FÖL)

Die Talfahrt für den konventionellen Milchpreis nimmt kein Ende. Zuletzt sorgte im Juni der größte deutsche Molkereikonzern, das Deutsche Milchkontor (DMK), mit einer erneuten Preissenkung auf 20 Cent je Kilo Milch – zur kostendeckenden Produktion bräuchten die Milchbauern rund das Doppelte – für neue Negativschlagzeilen. Während der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) eine Mengendeckelung / Entschädigung von Agrarminister Schmidt fordert, sieht der Bauernverband die Handelsriesen in der Verantwortung. Bei den Preisen für Bio-Milch hingegen scheint die Welt größtenteils in Ordnung zu sein. Aber die Krise droht Kreise zu ziehen.

Noch erhalten Bio-Bauern für ein Kilo Milch stabil rund 48 Cent. Weil aber viele konventionelle Landwirte auf Bio umstellten, um ihre Höfe und Existenzen zu retten, befürchten Experten auch hier fallende Preise. Bereits jetzt nimmt keine Bio-Molkerei mehr neue Umsteller auf. Wie kann der Teufelskreis aus Überproduktion, Preissturz und Betriebsaufgaben durchbrochen werden? Ist die Extensivierung, beispielsweise durch den weitgehenden Verzicht auf Kraftfutter aus Übersee, der Schlüssel zur Lösung der Milchpreiskrise?

Der FÖL-Themenabend stellt Ursachen und mögliche Lösungen zur Diskussion, geladene Experten sind:

  • Prof. Dr. Alfons Balmann, Direktor am Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien
  • Ludwig Börger, Referatsleiter Milch beim Deutschen Bauernverband
  • Kirsten Wosnitza, Milchbäuerin und Landesvorsitzende für Schleswig-Holstein im Bundesverband Deutscher Milchviehhalter

Nach deren Eingangsstatements ist die Beteiligung des Publikums ausdrücklich erwünscht. Moderiert wird der Abend von Dr. Henrike Rieken (Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde).
Die Teilnahme ist kostenfrei. Zur Planung der Veranstaltung ist eine Anmeldung bei Gerald Köhler per E-Mail an g.koehler[AT]foel.de erforderlich.

Zeit:
Dienstag, 12. Juli 2016, 18:30 bis 20:30 Uhr

Ort:
GLS Gemeinschaftsbank Berlin, Schumannstraße 10, 10117 Berlin

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Gerald Köhler - Veranstaltungsplanung
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030 284824-31
Fax: 030 284824-48
E-Mail: g.koehler[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de