Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
18.11.2008 - Zwei Brandenburger Bio-Betriebe gewinnen Preise für Naturschutz-Engagement (FÖL)

Gleich zwei Brandenburger Bio-Betriebe wurden am heutigen Dienstag, 18. November 2008, auf Landes- und Bundesebene für ihre vorbildlichen Leistungen im Naturschutz ausgezeichnet. Das Gut Hirschaue aus Birkholz erhielt den Naturschutzpreis 2008 der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg, an Gut Schmerwitz aus dem Hohen Fläming wurde der bundesweite Förderpreis Naturschutzhöfe 2008 des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) verliehen.

Michael Wimmer, Geschäftsführer der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. gratuliert den beiden Mitgliedern der FÖL herzlich: "Ich freue mich sehr über die wiederholte Anerkennung, die dem Gut Hirschaue für sein beispielhaftes Engagement für die ökologische Wildtierhaltung und die Biotop-Pflegemaßnahmen zuteil wurde. Erst im Januar gewann Gut Hirschaue den Förderpreis Ökologischer Landbau der Bundesregierung. Auch das Gut Schmerwitz, das das Biotopverbundsystem im Sinne von Artenvielfalt- und –erhalt fördert und diese Leistungen öffentlichkeitswirksam nach außen kommuniziert, erfährt mit dem Preis die verdiente Würdigung seiner Aktivitäten."

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke persönlich überreichte heute in der  Biosphäre Potsdam den Naturschutzpreis 2008 der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg an das Bioland-Gut Hirschaue. Die Jury vergab den Preis für "die vorbildliche Arbeit im Bereich der landwirtschaftlichen Wildtierhaltung und der ökologischen Bewirtschaftung ihres Betriebes", wie das MLUV über den Preisträger vermeldete. Mit dem Erhalt alter Sorten und Arten, die Anlage und Erweiterung von Kleinbiotopen und jährliche Biotoppflegemaßnahmen sowie erlebbare Umweltbildung durch angebotene Exkursionen und Gehegeführungen für Groß und Klein leistet der Betrieb mit der deutschlandweit größten ökologischen Gatterwildhaltung richtungsweisende Naturschutzleistungen.

Das Bioland-Gut Schmerwitz wurde für seine herausragenden Leistungen für den Biotopverbund und seine aktive und ideenreiche Kommunikation des Naturschutzengagements ausgezeichnet und erhielt im Bundesamt für Naturschutz in Bonn den Förderpreis Naturschutzhöfe 2008 im Bereich Öffentlichkeitsarbeit zu Naturschutzleistungen. Ausschlaggebend für die Auszeichnung waren die Verdienste, d.h. die naturschonende Bewirtschaftung und die strukturreiche Landschaftsgestaltung, die ganz selbstverständlich mittels Hofportraits, Flyer und Internetpräsenz des Gutes von den Verbrauchern nachvollzogen werden können.

Nicht zuletzt trägt Gut Schmerwitz auch durch den Vertrieb seiner Produkte über den regionalen Naturkostfachhandel sowie die Regionalmarke "Von Hier" (Kaiser’s Tengelmann) dazu bei, eine breitere Öffentlichkeit für den regionalen Ökolandbau und seine Bemühungen zu sensibilisieren.

Weitere Informationen:
Naturschutzpreis 2008 der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg: www.naturschutzfonds.de/index.php5?nav=67 bzw. www.mluv.brandenburg.de/cms/detail.php/lbm1.c.366679.de
Gut Hirschaue: www.gut-hirschaue.de
Förderpreis Naturschutzhöfe 2008: www.naturschutzhoefe.org/
Gut Schmerwitz: www.gut-schmerwitz.de

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Ulrike Netzker
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030 284824-40
Fax: 030 284824-48
E-Mail: u.netzker[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de