Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
06.11.2015 - Zwei Tage, zwei Messen, ein Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt (FÖL)

Die Station Berlin am Gleisdreieck wird an diesem Wochenende, 7. und 8. November 2015, zum Mekka für Weltverbesserer und Nachhaltigkeitsfans. Viele feine Produkte und innovative Ideen aus der Region finden die Besucher auf dem Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt, den die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. zum fünften Mal organisiert hat.

Einer von rund 20 Ausstellern ist das Ökodorf Brodowin aus der Schorfheide, das (wissens-)hungrige Messebesucher an gleich vier Ständen erwartet. Beim Hofladen-Team beispielsweise gibt es Süßes, am Grillstand Pommes aus Brodowiner Kartoffeln und Bratwurst sowie den eigens für die Messe kreierten "Helden-Burger", eine Spezialität mit Ziegenkäse und Walnüssen. Der Infostand neben der Meierei wiederum stellt den Lieferdienst "Brodowiner Ökokorb" vor. Neukunden erhalten dort besondere Aktionsangebote.

Daneben sind jede Menge kleine Manufakturen vertreten wie die Ölmühle an der Havel, das Ölwerk, Saucenfritz, Wünsch Dir Mahl und die Manufaktur von Blythen. Neuheitswert hat Landlese, die junge Eigenmarke von Terra Naturkost. Zum aktuellen Sortiment gehören Eier aus Mobilställen und Obstsäfte von regionalen Streuobstwiesen. Passend zur kalten Jahreszeit erhält man dagegen warmen Fruchtpunsch bei Bauer Fruchtsaft. Und auch das Begleitprogramm kann sich sehen lassen. So gibt es Vorträge, Workshops und ein Programm für die Kleinen – inklusive Kindertheater, Bastelstunden und einem Upcycling-Kurs für die eigene Handpuppe.

Parallel zum Heldenmarkt in der Station Berlin, Veranstaltungs- und Kongresszentrum in der Nähe des Potsdamer Platzes, findet die erste hauptstädtische VeggieWorld statt. Damit gilt: Ein Ticket, zwei Messen. Und dieses Ticket kann überdies ein Gewinn im doppelten Sinne sein – jede Eintrittskarte ist ein Los für die Tombola. Weitere Informationen zum Heldenmarkt, seinen Ausstellern, dem Programm und den Gewinnern des Start-up-Wettbewerbs – nearBees/Stadtbienen e.V. und velo easy – stehen auf www.heldenmarkt.de/berlin.

Die Präsentation der Brandenburger Aussteller auf dem Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt wird vom Brandenburger Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) gefördert.

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Gerald Köhler - Projektleitung
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030 284824-31
Fax: 030 284824-48
E-Mail: g.koehler[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de