Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
27.09.2018 - Ökotopia neues Mitglied bei WFTO (Ökotopia)

Das Berliner Unternehmen Ökotopia zählt seit über 38 Jahren zu den Fair Trade-Pionieren für Tee und Kaffee. Ursprünglich von einer studentischen Initiative in Berlin-Kreuzberg gegründet, importierte man bereits Anfang der 80er Jahre den ersten "Soli-Kaffee" aus Nicaragua. Lange bevor bekannte Fair-Trade-Siegel entstanden, war Ökotopia Mitbegründer erster fairer Einkaufs­gemeinschaften und setzte so Standards. Jetzt ist Ökotopia Mitglied bei der WTFO geworden, dem internationalen Dachverband von Fair-Handels-Organisationen aus über 70 Ländern.

Die WFTO hat sehr strenge Anforderungen und erfordert lückenlose Dokumentation. "Wir mussten 100 Prozent unseres Warenflusses offenlegen", so Geschäftsführerin Franziska Geyer. Die Statuten sehen zudem vor, dass 52 Prozent der Fairhandelsprodukte aus Kooperativen stammen müssen – und genau darauf ist Ökotopia spezialisiert. Ebenso ist zwingend, dass ein direkter Handel ohne Zwischen­händler stattfinden muss.

Das ist für Ökotopia selbstverständlich, seit Beginn importiert das Unternehmen direkt und unterstützt ihrerseits Kooperativen. Die Prinzipien der WFTO sehen zudem vor, dass neben dem Zahlen fairer Preise auch Kinderarbeit ausgeschlossen sowie Geschlechter­gleichheit und Versammlungsfreiheit garantiert werden muss. Auch Chancen für wirtschaftlich benachteiligte Produzenten und Bildungsmöglichkeiten müssen geschaffen werden. 

Die Mitgliedschaft bedeutet, dass Ökotopia fortan das WFTO-Siegel tragen darf. Das Siegel reiht sich ein in weitere Mitgliedschaften und Zertifizierungen. So ist Ökotopia "Naturland Fair"-zertifiziert sowie "Fair & Regional" vom Märkischen Wirtschaftsverbund. Ebenso dürfen Ökotopia-Produkte das "Fair Trade"-Gütesiegel der Fairtrade Labelling Organizations International tragen. Alle Artikel sind zudem bio-zertifiziert. "Die Identität von Ökotopia ist seit 1980 Bio und Fair", so Geschäftsführerin Franziska Geyer.

Von Anfang an als solidarischer Handel aufgestellt, hat man sehr früh Standards gesetzt, die über gängige Fair-Trade-Siegel hinausgehen. Fair, engagiert und sozial – das hat bei Ökotopia Tradition. "Langfristiges Wirtschaften und vertrauensvolle Beziehungen zu den Produzenten in aller Welt bestimmen unsere Handelsethik. Uns ist es wichtig, die sozialen Strukturen vor Ort zu fördern", so Franziska Geyer. "Wir handeln nach dem Solidaritätsprinzip. Alle Beteiligten sollen von der Wertschöpfung des Warenkreislaufs profitieren. Vor Ort wollen wir den Bauern ermöglichen, aus eigener Kraft ihre Lage und die ihrer Familien nachhaltig zu verbessern".

Ökotopia liefert als Hersteller und Fachgroßhändler bundesweit über 150 Tee- und Kaffee­spezialitäten in höchster Bio-Qualität. 2016 bezog man neue Geschäfts- und Gewerberäume in Berlin-Lichtenberg auf 1.300 qm. Mit dem Umzug wurden auch die Lagerkapazitäten erweitert. Das Unternehmen beschäftigt 20 Mitarbeiter. www.oekotopia.de

Kontakt
Sturm! Public Relations
Beratung für strategische Kommunikation
Imke Sturm
Knesebeckstr. 92
10623 Berlin
Tel.: 030 347051-77
Fax: 030 347051-78
Mobil: 0172 3250222
E-Mail: oekotopia[AT]sturm-pr.de
www.sturm-pr.de