Online Einkaufsführer Newsletter Veranstaltungskalender


Detailansicht
27.09.2018 - Über 50.000 Berliner Schüler genießen bio-regionale Mahlzeiten (Regiowoche)

Die Regiowoche startet am Montag an 276 Schulen in Berlin. Biologische Speisen mit Produkten aus der Region werden eine Woche lang in den Schulmensen angeboten.

"Mit der Regiowoche in der Berliner Schulverpflegung werden endlich relevante Mengen an biologischen Lebensmitteln bei regionalen Erzeugern aus Brandenburg bestellt. Wir sind sehr froh, dass wir zusammen mit unseren Partnern großartige Produzenten in Brandenburg gefunden haben. So bekommen wir 10.000 kg Bio-Quark aus Biesenthal und 4.000 kg Bio-Kürbisse aus dem Oderbruch in bester Qualität. Unsere Nachfrage hat jedoch auch aufgedeckt, wo aktuell Lücken in den regionalen Wertschöpfungs- und Versorgungsketten bestehen", sagt Frank Nadler, Projektkoordinator der Regiowoche. "Die geschälten Bio-Kartoffeln zum Quark mussten leider von weiter anreisen, da keine regionale Verarbeitung für sie gefunden werden konnte." 

Die Regiowoche weist nach, dass bio-regionale Schulverpflegung machbar, erlebbar und wertvoll ist. Sie ist ein Appell an Politik und Verwaltung, die Schulverpflegung entsprechend einer zukunftsfähigen Ernährungsstrategie gemeinschaftlich mit den Akteuren aus Zivilgesellschaft, Politik, Produktion, Verarbeitung und Catering weiterzuentwickeln. 

Presse-Veranstaltung
Am Montag, dem 1. Oktober, eröffnen Wirtschaftssenatorin Ramona Pop und Verbraucherschutzsenator Dr. Dirk Behrendt in der Carl-von-Ossietzky-Schule (Kreuzberg) um 11:45 Uhr gemeinsam feierlich die Regiowoche.

Während der Regiowoche werden Aktionen "mit der Kelle in der Hand" in Schulen aus verschiedenen Bezirken umgesetzt: Akteure der städtischen Schulverpflegung sind dazu eingeladen, in gelber Regiowochen-Schürze an einer Bio-Regio-Mahlzeit in der Schule ihrer Wahl teilzunehmen und ihr Engagement für eine zukunftsfähige Ernährung öffentlich zu machen. Alle Termine auf www.regiowoche.berlin und auf Anfrage.
 
Presse- und Fach-Veranstaltung
Am Freitag, dem 5. Oktober, findet von 12:00 - 14:30 Uhr die Abschlussveranstaltung mit zwei Podiumsdiskussionen in der Zollgarage (im ehem. Tempelhofer Flughafen) statt. Zu Gast sind unter anderem die Staatssekretärinnen für Verbraucherschutz: Margit Gottstein (Berlin) und Anne Quart (Brandenburg).

Kontakt
Amélie Dupuy-Cailloux
Kommunikation Regiowoche
Mobil: 0171 9972501
E-Mail: Amelie.dupuy-cailloux[AT]regiowoche.berlin
www.regiowoche.berlin