Auf die Straße für mehr Klimaschutz – auf zum BioErlebnisBauernhof beim Umweltfestival

Auf die Straße für mehr Klimaschutz – auf zum BioErlebnisBauernhof beim Umweltfestival

Auf die Straße für mehr Klimaschutz heißt es allerorten. Wie einfach sich gelebte Nachhaltigkeit in den Alltag integrieren lässt, zeigt die Grüne Liga Berlin mit ihrem Umweltfestival anlässlich des Weltumwelttags zum nunmehr 24. Mal am Brandenburger Tor. Dort ist am 2. Juni 2019 von 11-19 Uhr auch die FÖL e.V. mit dem BioErlebnisBauernhof unter den rund 250 Ausstellern und bietet auf der dann autofreien Straße des 17. Juni vor allem Familien viele Mitmachaktionen sowie Informationen zu Ökolandbau und Naturschutz.

Dieses Jahr steht Deutschlands größte ökologische Erlebnismeile unter dem Motto „Tu was, Mensch!“. Christian Lerche, Geschäftsführer der Grünen Liga Berlin, kommentiert: „Neben notwendigen politischen Weichenstellungen gibt es viele Dinge, die wir selbst auch im Privaten ändern können, um in der Summe positive Veränderungen für eine lebenswerte Zukunft zu erreichen“.

FÖL-Geschäftsführer Michael Wimmer ergänzt: „Derzeit haben wir geradezu einen Hype beim Insektenschutz, allen voran die Biene. Damit aus gut gemeinter Unterstützung auch gut gemachte Unterstützung wird, braucht es aber manchmal Beratung durch einen Profi.“ Auf dem BioErlebnisBauernhof sind zum Beispiel Gajané Loose, die im Saatgut- und Permakulturgarten Alt Rosenthal arbeitet, dabei oder der Berliner Imker Olaf Schwerdtfeger. Beide kommen auch auf die Bühne: die Gärtnerin für einen Talk zu alten Sorten, der Imker fürs Schauschleudern.

Während die Kleinen auf dem Kartoffelacker, beim Kirschkernweitspucken und im Stroh ihren Spaß haben, können sich die Großen bei den regionalen Akteuren schlau machen. Beispielsweise PlantAge und deren bioveganen Genossenschaftsacker bei Frankfurt (Oder). Das Motto der FÖL gilt für alle: „Bio aus Brandenburg: erleben und genießen“.

Mehr zum Umweltfestival, wie zum Besuch von Bundesumweltministerin Svenja Schulze, dem Programm auf zwei Bühnen, dem Bio-Streetfood und den Ausstellern: www.umweltfestival.de. Der Eintritt ist frei!

Der BioErlebnisBauernhof wird vom Brandenburger Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) der Europäischen Union unterstützt.

Kontakt
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Felicia Burghardt – Projektleitung
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: 030 284824-45
Fax: 030 284824-48
E-Mail: f.burghardt@foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de