Brandenburger BioFest

Land(er)leben!

Ansprechpartner

Kerstin Pick

Zum Weltkindertag feiert die FÖL das Brandenburger BioFest im Rahmen des bundeszentralen Weltkindertagsfestes des Deutschen Kinderhilfswerks auf und rund um den Potsdamer Platz in Berlin.

Getreu dem Motto „Bio aus Brandenburg – erleben und genießen“ verwandelte die FÖL das hauptstädtische Pflaster zuletzt im September 2019 in einen großen Bio-Bauernhof. Zu dessen Besuch luden die teilnehmenden Bio-Akteure ein. Im Fokus: kleine Unternehmen – Bio-Landwirte, -Gärtner und -Imker – sowie Umwelt- und Naturschutzverbände aus den Brandenburger Reiseregionen.

Auf dem 4.500 qm großen Erlebnis-Areal gab es eine Vielzahl von ländlichen Spiel- und Mitmachaktionen: eine gigantische Strohhüpfburg aus 12 Tonnen Stroh, drei Getreidebäder zum Ein- und Abtauchen, eine Kinderbäckerei, einen Kartoffelacker für die Selbsternte, Wettmelken, Eierlaufen, Gummistiefelweitwurf, ein Holzspektakel und vieles mehr.

Außerdem grunzte, gackerte und blökte es auf dem Potsdamer Platz, denn einige der Bio-Landwirte haben ihre Tiere mitgebracht. Fernerhin konnte man sich über die zahlreichen land- und naturtouristischen Angebote des schönen Umlands informieren.

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Boardcast - dem Kinder-TV im Internet

Die FÖL richtete seit 2008 das BioHoffest anlässlich des Weltkindertages auf dem Potsdamer Platz aus. In 2015 erfolgte die Umbenennung in Brandenburger BioFest, und insbesondere kleine Brandenburger Bio-Unternehmen präsentieren sich dort den Besuchern.


Das Brandenburger BioFest wird durch das Brandenburger Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums der Europäischen Union gefördert.