Biokreis-Fachtagung „Zeitgemäß ökologisch imkern – neue Wege im Sinne der Biene“

Biokreis-Fachtagung „Zeitgemäß ökologisch imkern – neue Wege im Sinne der Biene“

Durch die Bestäubungsleistung der Honigbienen hat die Imkerei eine wichtige ökologische Bedeutung. Dabei beeinflussen sich Landwirtschaft und Imkerei wechselseitig. Was Imkerei mit Arterhaltung zu tun hat, welche Vorteile Ökolandbau und ökologische Imkerei bieten als auch die Frage, wie ein stabiler Ertrag unter Berücksichtigung einer wesensgemäßen Haltung erzielt werden kann, wird mit Praxisbeispielen, kulturgeschichtlichen Hintergründen und wissenschaftlichen Erkenntnissen verdeutlicht.

Neben Impulsvorträgen der Referenten wird genug Raum geboten, um in den Austausch zu kommen und Fragen zur Biene und Bienenhaltung zu diskutieren. Nach der Mittagspause geht es um Ansätze und Richtlinien der ökologischen Bienenhaltung. Die Veranstaltung richtet sich an Imker:innen, die auf Bio umstellen wollen bzw. an EU-Biobetriebe, die wissen wollen, ob es Sinn macht, sich einem Bioverband anzuschließen.

Der Unkostenbeitrag beträgt 20 € und ist vor Ort bar zu zahlen. Wegen der begrenzten Plätze ist eine formlose Anmeldung per E-Mail an nord-ost@biokreis.de erforderlich.