Online-MitmachTagung: Ökolandbau und Wasserschutz – Jede Region ist anders

Online-MitmachTagung: Ökolandbau und Wasserschutz – Jede Region ist anders

Standortlösungen von und für Praktiker für N-optimierten Anbau, Minimierung von Grundwasser-Einträgen und Erkundung von Potenzialen für Wertschöpfungsketten zur Vermarktung von Bio-Wasserschutz-Produkten.

Online-MitmachTagung Mittwoch, 6.3.2024 für Bio- und konventionelle Landwirte, Berater, Wasserwerker, Kommunalversorger sowie Verarbeiter und Vermarkter von Bio-Produkten
Ökolandbau verzichtet auf synthetische Pflanzenschutzmittel und hat eine geringere Stickstoff-Intensität pro Hektar. Aber auch Ökolandbau braucht genug Nährstoffe für akzeptable Erträge. Die zentrale Frage, die sich an jedem Standort je nach Boden, Klima und Kulturen anders stellt, lautet: Wie Öko-Kulturen gut ernähren – ohne das Grundwasser zu belasten?
Das Mitmach-Format gibt einen Überblick, welche praktischen Maßnahmen wo geboten sind und über weitere Verbesserungspotentiale in Wasserschutzgebieten.
Der Fokus am Nachmittag liegt auf Vermarktung mit Erkundungen der Potenziale von 4 Bio-Wasserschutz Wertschöpfungsketten für – richtig angebaut – vorteilhafte Öko-Kulturen in Wasserschutzgebieten: Roggen, Hafer, Braugerste, Sonnenblumen.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier: https://bio2030.de/