Geschäftsstelle

Geschäftsstelle

  • Michael Wimmer

    Gründer und Geschäftsführer

    Sein Studium der Landschaftsökologie schloss Michael Wimmer mit der Diplomarbeit „Konzeption einer verbandsübergreifenden Öffentlichkeitsarbeit zum Ökologischen Landbau in Berlin und Brandenburg“ ab. Als Mann der Tat gründete er daraufhin im Jahr 2000 mit 16 Gleichgesinnten die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.

    Seither lenkt er als Geschäftsführer die Geschicke des Vereins, dessen (politisches) Sprachrohr er ist. Zudem setzt sich Michael Wimmer als einer der Sprecher für das 2013 mitinitiierte Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg und seit 2018 als Vorstandsmitglied der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Berlin ein.

    Aufgabenbereiche:

    • Politische Vertretung
    • Projektakquise und Finanzierung
    • Strategie und Organisationsentwicklung
    • Agrarpolitischer Arbeitskreis der Anbauverbände
  • Felicia Burghardt

    Veranstaltungen

    Die studierte Oecotrophologin Felicia Burghardt, zudem Absolventin des Masterstudiums „Öko-Agrarmanagement“, ist seit 2018 Teil des FÖL-Teams. Bereits in 2017 ist sie für den Verein aktiv gewesen und hatte im Rahmen eines Praktikums ein ganztägiges Bühnenprogramm für das Brandenburger BioFest zum Weltkindertag auf die Beine gestellt.

    Aktuell hat sie die Projektleitung des BioErlebnisBauernhofes zum Umweltfestival und die Themenabende auf dem Tisch. Außerdem plant Felicia Burghardt den Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt beim Berliner Heldenmarkt und das Bio-Catering zum bundeszentralen Weltkindertagsfest.

    Aufgabenbereiche:

    • BioErlebnisBauernhof
    • Themenabende
    • Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt
    • Bio-Catering
  • Saskia Casper

    EIP-Projekt "Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg"

    Für das Projekt „Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg“ stieg Saskia Casper im Sommer 2019 bei der FÖL ein. Davor war sie auf der hessischen Staatsdomäne Frankenhausen für die Demonstrationsflächen der Öko-Feldtage 2019 verantwortlich gewesen, hatte sich während des Studiums der ökologischen Landwirtschaft in Witzenhausen intensiv mit dem Thema Kompostierung und Kleegrasverwertung auf viehschwachen Betrieben beschäftigt.

    Im Gemüse-Projekt arbeitet sie im engen Austausch mit der Praxis am Aufbau einer regionalen Erzeugung und Wertschöpfung für Bio-Gemüse und Kartoffeln.

    Aufgabenbereiche:

    • Wertschöpfungsketten-Koordinatorin “Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg”
  • Mark Füssel

    Projektleitung Bio-Einkaufsführer, Gestaltung, IT

    Diplom-Kommunikationswirt Mark Füssel arbeitet seit 2010 für die FÖL. Seitdem hat er die Projektleitung für den Bio-Einkaufsführer für Berlin-Brandenburg inne. Bis dato verantwortete er insgesamt fünf Ausgaben des auflagenstarken Heftes, für den aktuellen Bio-Einkaufsführer für 2018/2019 zudem das komplette Layout in Eigenregie.

    Grundsätzlich erstellt er zahlreiche Drucksachen des Vereins – u.a. die Brandenburger Bio-Termine, Flyer, Banner und Plakate – und verhilft dem Mitglieder-Rundbrief zum Erscheinen. Weiterhin ist er Ansprechpartner für alle technischen Belange, ob Netzwerk und Server, Datenbank, E-Mail, Content Management Systeme, Webseiten oder Soft- und Hardware.

    Aufgabenbereiche:

    • Bio-Einkaufsführer
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Gestaltung (Print/Online)
    • IT
  • Andrea Hoffmann

    Rechnungswesen EIP-Projekt (momentan in Elternzeit)

    Mit dem Start des Projektes „Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg“ im Jahr 2018 begann auch Andrea Hoffmann, ihres Zeichens diplomierte Geografin, beim Verein. Das fünfjährige Projekt läuft im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaften „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“.

    Bei der FÖL bearbeitet sie die administrativen Aufgaben der sogenannten Operationellen Gruppe des Projektes und sorgt für eine reibungslose Abrechnung und Dokumentation gegenüber dem Fördermittelgeber. Erfahrungen zum Arbeitsfeld konnte sie während des jahrelangen Koordinierens verschiedener Förderprojekte bei gemeinnützigen Naturschutzorganisationen sammeln.

    Aufgabenbereiche:

    • Administration und Abrechnung im Projekt „Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg“
  • Ulrike Knuth

    Projekt "Naturschutzberatung"

    Seit Dezember 2018 unterstützt Ulrike Knuth für die nächsten vier Jahre das Team im Projekt zur „Entwicklung, Erprobung und Evaluierung eines übertragbaren Modells einer einzelbetrieblichen Naturschutzberatung im Land Brandenburg“.

    Zuvor hat sie als Wissenschaftlerin am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung (HNE) Eberswalde in Projekten zu landwirtschaftlicher Beratung und Bildung sowie im Projekt „Lebendige Agrarlandschaften“ des Deutschen Bauernverbandes gearbeitet.

    Aufgabenbereiche:

    • Projekt „Entwicklung, Erprobung und Evaluierung eines übertragbaren Modells einer einzelbetrieblichen Naturschutzberatung im Land Brandenburg“
  • Gerald Köhler

    EIP-Projekt "Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg"

    Seit 2018 ist Gerald Köhler, von Hause aus Diplom-Kommunikationswissenschaftler mit Politik und BWL im Nebenfach, stellvertretender Geschäftsführer bei der FÖL. In erster Linie hat er mit dem Start des Projektes „Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg“, das im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaften „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ bis 2022 läuft, dessen Gesamtleitung inne. Die FÖL ist Lead-Partner von 16 Mitgliedern der Operationellen Gruppe.

    Aufgabenbereiche:

    • stellvertretende Geschäftsführung
    • Leitung EIP-Projekt „Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg“
  • Kerstin Ludwiczak

    Veranstaltungen

    Von Januar bis Juni 2019 absolvierte die studierte Öko-Landwirtin ein Praktikum bei der FÖL. Sie war vor allem in die Vorbereitungen und die Durchführung des BioErlebnisBauernhofs, Teil des Umweltfestivals der Grünen Liga Berlin, eingebunden.

    Im Sommer 2019 beendete sie zudem erfolgreich ihr Masterstudium „Öko-Agrarmanagement” an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde und verantwortet seitdem das Brandenburger BioFest im Rahmen des bundeszentralen Weltkindertagsfestes des Deutschen Kinderhilfswerks sowie den Bio-Gemeinschaftsstand auf der Grünen Woche.

    Aufgabenbereiche:

    • Brandenburger BioFest
    • Bio-Gemeinschaftsstand auf der Internationalen Grünen Woche
  • Christina Menne

    Projekt "Naturschutzberatung"

    Die Diplom-Politologin, Landwirtschaftsmeisterin und Absolventin des Traineeprogramms „Beratung Ökologischer Landbau“ gehört seit Mai 2019 zum Team der FÖL. Sie ist die Projektkoordinatorin beim von der FÖL initiierten Projekt „Modellvorhaben Naturschutzberatung Brandenburg“.

    Davor arbeitete sie über 15 Jahre als Beraterin und Regionalbetreuerin beim ökologischen Anbauverband Naturland für die Region Berlin-Brandenburg. Fundierte Erfahrungen hat sie zudem in den Bereichen Organisation und Konzeption von Fachveranstaltungen für Landwirte sowie in der politischen Arbeit.

    Aufgabenbereiche:

    • Projekt „Entwicklung, Erprobung und Evaluierung eines übertragbaren Modells einer einzelbetrieblichen Naturschutzberatung im Land Brandenburg“
  • Ronald Mikus

    Projekt "Mobile Hühnerhaltung"

    Als Projektleiter engagiert sich Ronald Mikus seit November 2018 für den Aufbau einer Erzeugergemeinschaft für mobile Hühnerhaltung in Brandenburg. Das Projekt soll neue Betriebe an die besonders tier- und umweltgerechte Form der Hühnerhaltung heranführen und sie bei der Vermarktung der Eier unterstützen. Der Kommunikationswirt und Marketingfachmann ist schon seit vielen Jahren der Bio-Branche verbunden – so entwickelte er unter anderem den ersten Bio-Einkaufsführer für die FÖL.

    Danach war er Geschäftsführer beim Verbund der Regional-Großhändler „Die Regionalen“, konzipierte die Verbraucherkampagne „Echt Bio“. Beim Demeter-Landesverband Berlin-Brandenburg machte er sich für die 80 regionalen Betriebe stark. Bei der FÖL sorgt er nun dafür, dass die teilnehmenden Mobilstall-Betriebe eine rundum gute Betreuung erhalten.

    Aufgabenbereiche:

    • Projekt “Mobile Hühnerhaltung”
  • Inga Milarch

    Rechnungswesen

    Inga Milarch ist eigentlich gelernte technische Zeichnerin und arbeitete lange in der Architekturbranche. Im Laufe der Jahre verlagerte sie aber ihr Einsatzgebiet und ihre Kernkompetenz in die Büroverwaltung, setzte ihren Schwerpunkt auf das Rechnungswesen. In diesem Bereich ist sie auch bei der FÖL beschäftigt und gehört dem Team seit dem Jahr 2010 an.

    Seitdem hat sie den Überblick über die Finanzen des Vereins, in dessen Namen sie Rechnungen und, wenn es denn notwendig ist, auch Mahnungen verschickt. Außerdem kümmert sie sich um die Mitgliedsbeiträge und Mitgliedsbescheinigungen. Telefonisch erreichbar ist Inga Milarch immer dienstags und donnerstags.

    Aufgabenbereich:

    • Rechnungswesen
  • Sinah Oberdieck

    Rechnungswesen EIP-Projekt

    Das Team und vor allem das Projekt „Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg“ wird seit Februar 2019 von Sinah Oberdieck verstärkt. Als Elternzeitvertretung von Andrea Hoffmann bearbeitet sie die administrativen Aufgaben der sogenannten Operationellen Gruppe des Projektes und sorgt für eine reibungslose Abrechnung und Dokumentation gegenüber dem Fördermittelgeber.

    In der Vergangenheit setzte sie sich bereits als administrative Leitung der Kampagne „Meine Landwirtschaft“ für eine ökologischere Landwirtschaft ein und unterstützt zudem seit 2018 die Vereinigung zur Förderung der biologisch-dynamischen Landwirtschaft in Ostdeutschland bei deren Administration.

    Aufgabenbereiche:

    • Administration und Abrechnung im Projekt „Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg“
  • Elisabeth Schaper

    Öffentlichkeitsarbeit

    Im Herbst 2019 begann Elisabeth Schaper bei der FÖL. Die studierte Oecotrophologin und Absolventin des Studiengangs „Organic Business and Marketing“ hat mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Produktkommunikation und Projektmanagement.

    Zuletzt verantwortete sie die Content Channel Print und Blog in einem Food-Start-up. Bei der FÖL ist sie für die Öffentlichkeitsarbeit und die Social-Media-Aktivitäten des Vereins tätig.

    Aufgabenbereiche:

    • Öffentlichkeitsarbeit
    • Social Media
  • Peter Schmidt

    Ernährungsbildung, Veranstaltungen

    Durch ein halbjähriges Praxissemester bei der FÖL in 2013/2014 lernte der ausgebildete Bäcker Peter Schmidt erstmals den Verein kennen. In 2015, nach dem Studium der Oecotrophologie, kehrte er zurück zur FÖL und übernahm hauptverantwortlich den Bereich der Ernährungsbildung, hierzu zählen insbesondere die „Bio kann jeder – nachhaltig essen in Kita und Schule“-Workshops.

    Zusätzlich ist Peter Schmidt der Projektleiter des Berlin-Brandenburger Länderstandes auf der jährlich in Nürnberg stattfindenden BioFach-Messe, der Weltleitmesse für Bio-Produkte. Weiterhin gibt er der Facebook-Seite der FÖL ihren Content.

    Aufgabenbereiche:

    • Bio kann jeder
    • Gemeinschaftsstand auf der BioFach
    • Social Media
  • Sabrina Scholz

    Projekt "Naturschutzberatung"

    Im Rahmen einer Viertelstelle arbeitet Sabrina Scholz seit Dezember 2018 im Projekt zur „Entwicklung, Erprobung und Evaluierung eines übertragbaren Modells einer einzelbetrieblichen Naturschutzberatung im Land Brandenburg“ mit.

    An der HNE Eberswalde ist sie seit 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt: aktuell im Projekt “Kompetenznetzwerk Ökologischer Acker- und Pflanzenbau Nordost Brandenburg (Cropping School)”. Hierbei geht es um den Aufbau eines regionalen Netzwerkes zwischen lokalen Landwirten und überregionalen Wissenschaftlern, Beratern bzw. Fachexperten.

    Aufgabenbereiche:

  • Ulrike Spletzer

    Büroleitung, Online-Redaktion, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Seit 2007 ist Diplom-Agraringenieurin Ulrike Spletzer für die FÖL tätig. Noch im Rahmen eines Praktikums begann sie die Arbeit an der Ministeriums-Broschüre „Ökologischer Landbau in Brandenburg“, für die sie die Redaktionsleitung übernahm. Seitdem ist sie die Textverantwortliche – z.B. für Flyer, Pressemitteilungen, den Mail-Newsletter und Mitglieder-Rundbrief.

    Daneben stellt sie federführend den Veranstaltungskalender „Brandenburger Bio-Termine“ zusammen, die neunte und aktuelle Ausgabe erschien Anfang 2019. Parallel ist sie die Büroleiterin des Vereins, verwaltet die Mitgliedschaften und beantwortet Verbraucheranfragen.

    Aufgabenbereiche:

    • Büroleitung
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Brandenburger Bio-Termine
    • Redaktion der Homepage, des Newsletters und Mitglieder-Rundbriefes
  • Milena Weil

    Praktikantin

    Von September 2019 bis Februar 2020 arbeitet Milena Weil im Rahmen ihres Pflichtpraktikums bei der FÖL mit. In ihrem Oecotrophologie-Studium an der Hochschule Fulda hat sie ihre Schwerpunkte auf die Bereiche Ernährung und Gesundheit gelegt, sammelte zudem bereits praktische Erfahrung in der Produktentwicklung.

    Während des halben Jahres in Berlin wird sie vor allem die „Bio kann jeder – nachhaltig essen in Kita und Schule“-Workshops, das Brandenburger BioFest und die BioFach-Messe unterstützen.

    Aufgabenbereiche:

    • Bio kann jeder
    • Brandenburger BioFest
    • BioFach
  • Bella

    Feel-Good-Managerin

    Mopsdame Bella kam 2016 in die Geschäftsstelle des Vereins. Neben ihrem hauptsächlichen Aufgabenfeld als Feel-Good-Managerin unterstützt sie je nach Tagesform auch die Bereiche “Empfang” und “Security”.

    Aufgabenbereiche:

    • Feel-Good
    • Empfang
    • Security